PraxedoBlog Wartung und Service von Digital-Signage-Lösungen
Digital-Signage
  • Wartung
  • Digitalisierung

Wartung und Service von Digital-Signage-Lösungen

Wolff
Constanze Wolff
25 Januar 2022

In Bahnhöfen, Hotels und Geschäften, als City-Light-Poster, LED-Steele oder elektronische Speisekarte: Digitale Beschilderungen sind unverzichtbarer Bestandteil unseres Alltags geworden.

Ihr Vorteil gegenüber klassischen Printlösungen ist der sekundenschnelle Wechsel von Motiven und Inhalten – mit dem jedoch ein erheblicher Wartungsaufwand einhergeht. Ein Servicedienstleister mit professioneller Field-Service-Management-Software sorgt hier für maximale Ausfallsicherheit bei minimalem Aufwand.

In jeder wachen Sekunde seines Lebens ist der Mensch einer Vielzahl von visuellen Reizen ausgesetzt – wer hier herausstechen möchte, setzt auf bewegte Bilder. Das hat das Marketing bereits vor Jahren erkannt: Hundertausende digitale Displays animieren deutsche Städte, Bahnhöfe und Flughäfen, schaffen Kaufanreize in Läden, Gastronomie und Hotels oder informieren als Schwarzes Brett oder Raumbeschilderung. Und damit nicht genug: Die Digitalisierung der Litfaßsäule ermöglicht nicht nur die visuell ansprechende Aufbereitung von Inhalten, sondern auch einen schnellen und flexiblen Motivwechsel und die Anpassung des Contents an Zeit und Ort. Damit Out-of-Home-Medien reibungslos funktionieren und den gewünschten Effekt erzielen, müssen Inhalte, Hard- und Software jedoch kontinuierlich gepflegt werden – hier kommen professionelle Serviceunternehmen ins Spiel.

Was ein Digital-Signage-Serviceunternehmen für Sie tun kann

Die Installation einer Digital-Signage-Lösung fängt nicht erst mit Kauf und Installation der Hardware an: Bereits in der Konzeptionsphase lassen sich die gängigsten Fehler vermeiden. Ein professioneller Dienstleister klärt in einem Vor-Ort-Termin unter anderem Wandbeschaffenheit, Laufwege, Verkabelung und/oder Wifi-Empfang, Lichtverhältnisse, Temperatur und eine Vielzahl weiterer individueller Rahmenbedingungen. Erst danach wird die Anschaffung aller erforderlichen Komponenten koordiniert, die Hardware montiert, die Software installiert und konfiguriert. Im laufenden Betrieb gilt es dann unter anderem folgende Aspekte im Blick zu behalten:

  • Pflege und Aktualisierung der Inhalte
  • regelmäßige Software-Updates
  • Anwender-Schulungen
  • Wartung und Reparatur der Hardware
  • Koordination der Hersteller-Garantien

Professionelle Dienstleister setzen hierbei auf eine Field-Service-Management- Software wie Praxedo: Diese garantiert nicht nur eine optimale Tourenplanung (und damit kurze Reaktionszeiten) des Außendienstes, sondern behält auch sämtliche relevanten Termine im Blick und stellt mit individuellen Checklisten auf Smartphone oder Tablet sicher, dass beim Vor-Ort-Termin keine Frage ungeklärt bleibt.

Der Echtzeit-Abgleich mit der Zentrale sorgt dafür, dass immer alle wichtigen Ersatzteile im Einsatzfahrzeug sind, und ermöglicht eine beschleunigte Dokumentation und Rechnungsstellung. Und sollte am Einsatzort keine stabile Internetverbindung existieren, ist die Arbeit mit einer professionellen Field-Service-Management-Lösung auch offline möglich – die Synchronisation mit der Zentrale erfolgt automatisch, sobald die Verbindung wieder hergestellt wird. Leichter lässt ein Full-Service in Sachen Digital Signage sich nicht gestalten!