PraxedoErfahrungsberichte unserer Kunden Rohr Jumbo – Paulina Ahlschwede

Mit der Digitalisierung des Dispositionsprozesses stellt Rohr Jumbo die Weichen für weiteres Wachstum.

„Die Technik auf unseren Baustellen wird immer beeindruckender. Natürlich möchten wir da auch im Büro mithalten können. Praxedo gibt uns die Möglichkeit schnell und flexibel zu agieren, um unseren Kunden einen optimalen Service anbieten zu können.“
Paulina Ahlschwede
Paulina Ahlschwede
Geschäftsführerin
Mit der Digitalisierung des Dispositionsprozesses stellt Rohr Jumbo die Weichen für weiteres Wachstum.
  • Branche
    Wasser- und Abwassertechnik
  • Anzahl der Techniker
    25
  • Schnittstelle
    API Praxedo
  • GRÜNDUNG
    1983

Erzählen Sie uns kurz von Ihrer Firma und was sie machen…

Wir gehören einer großen Firmengruppe verschiedenster Umweltdienstleister aus dem Entsorgungs- und Kanalreinigungsbereich. Als Rohr Jumbo arbeiten wir vorrangig in der Rohr- und Kanalreinigung im Hausanschlussbereich. Neben der klassischen Reinigung sind wir mit den Gewerken der TV-Inspektion, der Dichtheitsprüfung sowie der Rohrsanierung aktiv.

Wir sind seit knapp 45 Jahren auf diesem Gebiet im Großraum Hamburg aktiv und verfügen über leistungsstarke Hochdruckspüleinbauten sowie elektromechanische Spezialgeräte. Für unsere Kunden sind wir 24 Stunden auch an Wochenenden und Feiertagen erreichbar. Mit unserem Schnelldienst sind wir sofort vor Ort, wenn diese dringend Hilfe brauchen. Hierbei sind 18 Servicefahrzeuge und vier kombinierte Saug- und Spülfahrzeuge im Einsatz. Mit Ihnen beseitigen wir beispielsweise akute Rohrverstopfungen und ermitteln Schadensursachen.

Warum haben Sie sich für Praxedo entschieden?

Vor der Einführung von Praxedo hat unsere Disposition rein analog gearbeitet. Die Planung erfolgte also ganz klassisch mithilfe einer großen Magnetwand im Büro. Und natürlich mithilfe von Telefon und einer Unmenge von Papier. Unser Ziel war es, den gesamten Dispositionsprozess zu digitalisieren, damit wir den stark steigenden Auftragszahlen gerecht werden können, ohne dass die doppelte Anzahl an Mitarbeiter eingestellt werden muss. Wir wollten daher eine Verschlankung und Teilautomatisierung der relevanten Betriebsprozesse. Nicht zuletzt sollte dadurch auch die Rechnungsstellung beschleunigt werden.

Auf Praxedo sind wir im Internet durch Artikel zum Thema Field Service aufmerksam geworden. Die Anforderungen sind in unserer Branche sehr ähnlich, daher wurden wir hier natürlich hellhörig und haben uns intensiv mit dieser Lösung befasst.

Wer nutzt bei Ihnen Praxedo und welche Funktionen werden genutzt?

Bei uns nutzen die Disponenten Praxedo für die Verteilung der Aufträge aus unserem ERP-System. Hier erfolgt die Nutzung ganz klassisch am PC mittels Web-Interface. Da Praxedo cloudbasiert arbeitet, entfällt eine Installation und das System ist schnell einsatzbereit.

Unsere technischen Mitarbeiter wiederum nutzen für die Bearbeitung der Aufträge die mobile App von Praxedo auf ihrem Tablet. So können Sie unterwegs auf alle relevanten Auftragsdaten zugreifen und haben alle Informationen zu ihrer Tour immer zur Hand.

Was sind die Hauptvorteile von Praxedo für Sie?

Uns gefällt die aufgeräumte und nahezu intuitiv zu bedienende Oberfläche von Praxedo. Das erleichtert die Bedienung und verringert den Schulungsaufwand. Außerdem schätzen wir die gute und individuelle Konfiguration des Systems. Dies gilt sowohl für die Web-Oberfläche als auch die App. So können wir das System gut an unsere Prozesse anpassen.

Ebenfalls praktisch finden wir die Erweiterbarkeit auf bargeldlose Bezahlsysteme auf den mobilen Endgeräten. Auch die optionale Erweiterung für die Anbindung eines Telematiksystems ist aus unserer Sicht ein großer Pluspunkt. So haben wir immer einen Überblick in Echtzeit, wo sich unsere Einsatzfahrzeuge befinden. Dadurch können wir unseren Kunden jederzeit darüber Auskunft geben und gegebenenfalls schnell umplanen, ohne dass es zu langen Anfahrtszeiten kommt.

Wie sehen sie die Zusammenarbeit mit Praxedo in der Zukunft?

Wir sind gerade dabei, das System auf einen anderen Teil unserer Firmengruppe auszurollen. Hier kommen aktuell zehn weitere Lizenzen hinzu. Unser Ziel ist es, langfristig die komplette Gruppe im gleichen System arbeiten zu lassen. Auf diese Weise digitalisieren wir unseren gesamten Dispositionsprozess und schaffen gleichzeitig eine einheitliche technische Basis.

Wie würden Sie Praxedo in zwei Worten beschreiben?

Die beiden Adjektive „übersichtlich“ und „praktisch“ treffen es unserer Meinung nach am besten.

Würden Sie Praxedo weiterempfehlen?

Ja, das zeigt schon alleine die Tatsache, dass wir das System auf unsere gesamte Firmengruppe ausrollen.

Also, sollen wir loslegen?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch.
Also, sollen wir loslegen?