PraxedoNews Praxedo erhält die ISO 27001 Zertifizierung zur Informationssicherheit
iso--logo

Praxedo erhält die ISO 27001 Zertifizierung zur Informationssicherheit

7 April 2021

Die Zeiten, in denen Software physisch auf Servern eines Unternehmens installiert wurden, sind endgültig vorbei. Es dominieren Cloud-Lösungen den Markt. SaaS – Angebote, wie die von Praxedo, können in Abo-Form einfach über übers Internet genutzt werden. Ein Passwort genügt und schon kann’s losgehen. SaaS – Lösungen sind so erfolgreich, weil sie flexibler und profitabler sind.

Allerdings müssen auch bei SaaS – Lösungen einige Dinge berücksichtigt werden.

Als erstes muss hier die zunehmende Anzahl von Cyber-Angriffen (Ransomware, Hacking) genannt werden, die immer mehr Unternehmen aller Größen und in allen Bereichen betreffen.

Als zweiten Trend kann man beobachten, dass immer mehr Unternehmen vermehrt auf ihre IT-Sicherheit achten und von Software-Anbietern Vorkehrungen erwarten, um den Diebstahl von Daten zu verhindern.

Datensicherheit: eine notwendige Herausforderung für SaaS – Lösungen

Es stellt sich also die Frage, wie Software – Hersteller im Bereich Datensicherheit und Einhaltung von Datenschutzbestimmungen wie der DSGVO aufgestellt sind.

Zukünftig wird es bei der Auswahl von SaaS – Angeboten immer entscheidender für den Kunden, welche Verfahren und Standards die Hersteller zum Schutz ihrer Daten eingerichtet haben.

Deshalb hat sich Praxedo für die ISO 27001 Zertifizierung entschlossen.

Was ist die ISO-Norm 27001?

Die ISO-Norm 27001, veröffentlicht im Oktober 2005 und überarbeitet 2013, richtet sich an alle Organisationen (Unternehmen der Privatwirtschaft, NGOs, Verwaltungen, …) und definiert die Standards für ein Managementsystem für Informationssicherheit (ISMS, Information Security Management System).

Das ISMS umfasst alle Sicherheitsmaßnahmen zur Sicherung der Daten einer Organisation. Das Ziel besteht im Schutz aller Funktionen und Informationen vor Verlust, Diebstahl oder Veränderung. Außerdem soll das IT-System als Ganzes vor Eindringlingen und schadhaften Eingriffen geschützt werden. So kann das Vertrauen von Kunden und Partnern gewonnen werden.

Wie hat Praxedo das ISO-Zertifikat 27001 bekommen?

Die Einrichtung des Managementsystems für Informationssicherheit bei Praxedo hat zwei Jahre in Anspruch genommen. Im Anschluss erfolgte der strenge Zertifizierungsprozess durch das Bureau Veritas.

Praxedo hat eine sehr detaillierte Politik zur Sicherheit von IT-Systemen eingeführt, um allen Herausforderungen in diesem Bereich begegnen zu können.

Alle Abteilungen und Mitarbeiter des Unternehmens, aber auch Dienstleister und Zulieferer wurden miteinbezogen, so dass kein toter Winkel übrig geblieben ist.

Am 7. April 2021 war es dann endlich so weit: Praxedo erhielt das ISO-Zertifikat 27001. Damit bietet Praxedo seinen Kunden und Partnern Datensicherheit nach den höchsten aktuell verfügbaren Standards.