PraxedoBlog So wird die Installation und Wartung von Sicherheitssystemen effizient
Wartung von Sicherheitssystemen
  • Wartung
  • Sicherheit
  • Elektrogeräte

So wird die Installation und Wartung von Sicherheitssystemen effizient

Wolff
Constanze Wolff
5 Juli 2022

Immer mehr Menschen und Unternehmen sehen einen Bedarf, Waren, Personen und Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Die Branche für Videoüberwachung, Zutrittskontrollsysteme, Alarm- und Brandmeldeanlagen boomt – mehr und mehr Serviceunternehmen halten mithilfe einer professionellen Field-Service-Management-Lösung Schritt.

Elektronische Sicherheitssysteme arbeiten 24 Stunden am Tag – und stellen im Idealfall permanent fest, dass es nichts zu melden gibt. Allzu leicht geraten Fernüberwachungs- und Sicherheitstechnik daher in Vergessenheit – und dass sich Verschleiß oder ein Fehler eingeschlichen hat, wird erst im Gefahrenfall bemerkt, wenn es zu spät ist. Um die Funktionsfähigkeit von Alarmanlagen, Videotechnik und Co. sicherzustellen, benötigt es daher nicht nur eine sachgemäße Planung und Installation, sondern auch eine regelmäßige professionelle Wartung.

Darüber hinaus ist diese in vielen Bereichen vom Gesetzgeber vorgeschrieben und/oder die Grundlage für einen lückenlosen Versicherungsschutz. Professionelle Serviceunternehmen setzen auf eine Field-Service-Management-Software, um sämtliche Wartungsintervalle im Blick zu behalten und den Service vor Ort zu optimieren. Mit diesen Vorteilen punktet der digitalgestützte Service bei Kunden und Mitarbeitern:

Reduzierung der Fahrtkosten und -zeiten

Eine Field-Service-Management-Software plant die Anfahrt zum Kunden auf Basis der aktuellen Verkehrslage und reagiert in Echtzeit auf jegliche Veränderung. Dank digitaler Übermittlung der Daten zum konkreten Einsatz entfällt der abschließende Weg zur Zentrale, um dort den Papierkram zu erledigen. Den Technikern bleibt so mehr Zeit für ihr Kerngeschäft, das Unternehmen spart Benzingeld und Firmenwagenabnutzung.

Fehlervermeidung und Vollständigkeit

Die Softwarelösung unterstützt den Außendienstler vor Ort mit individuellen Checklisten und Formularen. Der Einsatz gilt erst als abgeschlossen, wenn die Dokumentation vollständig und fehlerfrei ausgefüllt ist – so kann nichts vergessen werden. Verwendete (Ersatz-)Teile werden vor dem Einbau eingescannt und sind so eindeutig zuzuordnen.

Dokumentation ohne Medienbruch

In einem digitalen Servicebericht lassen sich nicht nur Texte, sondern auch Skizzen und Fotos erfassen – so werden alle zu einem Auftrag gehörigen Dokumente automatisch und ohne Medienbruch an einem Ort zusammengeführt. Sollte am Einsatzort keine stabile Internetverbindung existieren, ist die Arbeit mit dem System auch offline möglich – die Synchronisation mit dem Innendienst erfolgt automatisch, sobald die Verbindung wieder hergestellt wird.

Optimierte Lagerhaltung und Fahrzeugbestückung

Die Field-Service-Management- Lösung lässt sich mit einem vorhandenen CRM- oder ERP-System verknüpfen – dazu gehört auch die Anbindung an das Warenwirtschaftssystem. Dass jedes verwendete Produkt vor dem Einsatz eingescannt wird, ermöglich einen tagesaktuellen Überblick über den Bestand in Zentrallager und Einsatzfahrzeugen und eine Automatisierung des Bestellwesens.

Beschleunigung von Rechnungsstellung und Cashflow

Der Außendienstmitarbeiter gibt direkt am Einsatzort via Smartphone oder Tablet die verwendeten Produkte und die benötigte Arbeitszeit ein. Diese Daten landen in Echtzeit in der Zentrale, wo mithilfe des hinterlegten Stundensatzes automatisch eine Rechnung erzeugt und versendet wird.

Zufriedene Kunden und Mitarbeiter

Das Außendienst-Team macht weniger Fehler und spart Zeit für den ungeliebten Papierkram – das erhöht Zufriedenheit und Motivation. Kunden erleben maximal transparente Kommunikation und Rechnungsstellung – das erhöht Zahlungsbereitschaft und Bindung an das Serviceunternehmen.