PraxedoBlog Wie eine Field-Service-Management-Software Elektrofachbetrieben die Arbeit erleichtert
Software für Elektrikern
  • Software
  • Produktivität
  • Elektrogeräte

Wie eine Field-Service-Management-Software Elektrofachbetrieben die Arbeit erleichtert

Wolff
Constanze Wolff
19 April 2022

Von der Montage über die Wartung bis zur Reparatur: Die Fähigkeiten von Elektrikern sind vielfältig und auf Baustellen genauso gefragt wie in Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Privathaushalten. Im aktuellen Arbeitsmarkt-Report der DEKRA sind Elektroniker und Elektroinstallateure die am häufigsten gesuchten Fachkräfte. Eine Field-Service-Management-Software für Elektrofachbetriebe leistet einen entscheidenden Beitrag zur Zufriedenheit und Effizienz dieser wertvollen Mitarbeiter.

Fähigkeiten, Fachwissen und Soft Skills: Was ein Elektriker leistet

Fast alle Geräte in Privatwohnungen, Unternehmen, Fabriken und Gemeinden funktionieren elektrisch – Elektrofachkräfte sind daher Generalisten, die sich mit Heizsystemen und Klimaanlagen genauso gut auskennen müssen wie beispielsweise mit IT, Telekommunikation, Videotechnik und Hausautomatisierung. Auf der anderen Seite gibt es Spezialisten, die sich auf einzelnen Branchen oder Services konzentrieren, beispielsweise für das Bauwesen, die Stahl- oder Energiebranche, den Energie- oder Transport-Sektor. Eine streng regulierte Ausbildung und/oder Weiterbildung ist daher die Basis für jede qualifizierte und gesetzeskonforme Elektroinstallation. 

Der Arbeitsalltag von Elektrikern beinhaltet typischerweise die Installation von Steckdosen, Geräten, Schaltanlagen und -schränken. Dafür müssen sie die grundlegenden Regeln der Physik sowie Wartungsprogramme, Bau- und Schaltpläne verstehen und nach der Installation die durchgängige Funktion überprüfen. In älteren Gebäuden müssen Elektroinstallationen gewartet, repariert und gegebenenfalls ersetzt werden. Dafür müssen nicht nur defekte Komponenten entdeckt, sondern oft auch Schaltanlagen und -schränken demontiert werden. Außerdem spielen Elektriker eine wichtige Rolle auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit: Sie beraten zu energiesparendem Verhalten, installieren Solaranlagen und sorgen dafür, dass Gebäudenutzer möglichst wenig elektromagnetischen Feldern ausgesetzt sind.

Ergänzend zu diesen offensichtlichen Fähigkeiten müssen Elektriker Sicherheitsregeln einhalten, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Und auch im zwischenmenschlichen Bereich sind sie gefragt: Auf der Baustelle müssen sie mit anderen Handwerkern kooperieren, in Privathaushalten empathisch auf die Bedürfnisse der Bewohner eingehen. Im Alltag ist ihre Anpassungsfähigkeit gefragt – nicht nur an Höhe, Kälte, Hitze und Lärm, sondern auch an akute Krisensituationen, Überstunden und Arbeit in der Nacht, an Wochenenden und Feiertagen.

Effizienz, Umsatz, Zufriedenheit: Was eine Field-Service-Management-Software leistet

Angesichts dieser Menge und Vielfalt an Aufgaben ist der effiziente Einsatz von Servicetechnikern durch einen Fachbetrieb ohne professionelle Field-Service-Management-Lösung kaum noch vorstellbar. Eine Lösung wie Praxedo unterstützt diese Unternehmen bei der effizienten Bewältigung von Installationen, Wartungsverträgen und Reparaturen mit der Bereitstellung aller relevanten Informationen zum Zeitpunkt und am Ort der Auftragserbringung. Über Smartphone oder Tablet hat der Techniker vor Ort Zugriff auf sämtliche Kunden- und Auftragsdaten und kann Serviceberichte in Echtzeit erstellen. Checklisten stellen sicher, dass kein Arbeitsschritt vergessen, Sicherheitsbestimmungen eingehalten und erforderliche Schutzkleidung getragen wird.

Und auch der Innendienst profitiert von einer Field-Service-Management-Software: Die digitale Einsatz- und Tourenplanung optimiert Fahrtwege und -zeiten, stellt sicher, dass alle erforderlichen Ersatzteile an Bord sind und informiert Kunden vollautomatisch über Verzögerungen oder den aktuellen Auftragsstatus. Einfacher lassen sich gesteigerte Umsätze, zufriedene Kunden und Mitarbeiter nicht erreichen.