Sep 15

Installation und Wartung von Ladesäulen: So erhöhen Sie die Effizienz Ihres Außendienstes

Gepostet von : Isabel Milbert / Etiketten : , ,

Installation und Wartung von Ladesäulen: So erhöhen Sie die Effizienz Ihres Außendienstes

Elektromobilität boomt. Die staatliche Kaufprämie treibt die Verkaufszahlen für E-Autos in die Höhe, neue Modelle fluten den Markt und bieten für jeden Geschmack und Geldbeutel eine passende Variante.
 
Doch mit der steigenden Zahl an Elektro-Autos wächst auch der Bedarf nach öffentlich zugänglichen Ladepunkten: Wer in diesem Wachstumsmarkt die Nase vorn haben möchte, muss bei der Installation und Wartung von Ladestationen mit einem schlagkräftigen Team von Servicetechnikern punkten.
 
Die digitale Einsatz- und Tourenplanung verschafft hier einen echten Wettbewerbsvorteil.

 
Zeit ist Geld – das gilt nicht nur für den E-Auto-Fahrer, der sein Fahrzeug möglichst schnell und störungsfrei aufladen möchte, sondern auch für die Betreiber von Ladesäulen, die sich keine Ausfälle leisten können und wollen. Hier sind Fachbetriebe gefragt, die Ladesäulen nicht nur schnell und reibungslos installieren, sondern auch regelmäßig warten und im Störungsfall rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Jede Minute, die deren Außendienst wegen eines Verkehrsstaus oder eines fehlenden Ersatzteils verliert, verringert die Zahl an Einsätzen pro Tag – und damit den Umsatz.
 
Gut, dass der Megatrend Elektromobilität von einem weiteren Megatrend flankiert wird: Mit digitaler Unterstützung durch eine Softwarelösung wie Praxedo lässt der Einsatz von Außendienstmitarbeitern sich zeit- und geldsparend optimieren. Damit ist das Außendienstteam über eine App in Echtzeit mit der Einsatzplanung verbunden, kann seine Anfahrtswege rationalisieren und den Einsatz planen und dokumentieren.

Alle Voraussetzungen erfüllt? Checkliste für die Installation von Ladesäulen

Experten wissen, dass eine Haussteckdose nicht die beste Wahl für das dauerhafte Laden eines Elektro-Autos ist: Die Ladung dauert relativ lange, Steckdose und Leitung werden während dieser Zeit stark belastet. Parallel zum Wachstum des E-Auto-Marktes erfolgt daher der Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland.
 
Bei der Installation einer neuen Ladesäule muss der Servicetechniker vor Ort in möglichst kurzer Zeit erfassen, ob alle Voraussetzungen für eine Inbetriebnahme erfüllt sind – die in Praxedo integrierte Checkliste hilft ihm bei der Beantwortung folgender Fragen:

  • Sind Ladestation und Länge des Ladekabels passend zum Montageort (Innen- oder Außenbereich) gewählt?

  • Ist ein Leitungsschutzschalter für einen eigenen Stromkreis vorhanden?

  • Ist pro Ladestation ein FI-Schutzschalter vorhanden?

  • Sind Leitungslänge, -querschnitt, und -verlegeart auf 22 kW (32 A) ausgelegt?

  • Ist die Zukunftsfähigkeit für intelligente Ladestationen über eine Datenverbindung am Montageplatz berücksichtigt?

Der komplette Prozess der Inbetriebnahme lässt sich in die firmeninternen Prozesse integrieren: Praxedo ist individuell konfigurierbar und passt sich mit wenigen Klicks den Bedürfnissen des Nutzers an. So wird sichergestellt, dass alle Anforderungen der Ladesäulenverordnung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erfüllt werden – für einen technisch und rechtssicheren Betrieb jeder neuen Ladestation.

Digitale Planung von Wartung und Support

Den Ausfall einer Stromtankstelle kann und will sich niemand leisten. Betreiber müssen für den sicheren Betrieb sorgen und dabei eine Vielzahl von rechtlichen Vorgaben erfüllen. Dabei setzen sie auf die Unterstützung von Fachbetrieben, die für eine regelmäßige und professionell dokumentierte Prüfung und eine zeitnahe Reparatur im Schadensfall sorgen.
 
Die Servicetechniker stehen 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung – damit ihr Einsatz möglichst reibungslos verläuft, unterstützt Praxedo nicht nur bei der Einsatz- und Tourenplanung, sondern sorgt auch für einen optimierten Wartungsprozess vor Ort.
 
So lassen sich unter anderem folgende Prozesse abbilden:

  • Sichtprüfung der Mechanik und Elektrik

  • Funktionsprüfung mittels eines Simulators

  • Messungen relevanter Spannungen, Ströme und Widerstände

  • Prüfung der Auslösezeiten der Sicherheitselektronik (FI-Schalter)

  • Erstellung einer rechtssicheren Prüfdokumentation

  • Ersatzteilmanagement

  • Durchführen von Sicherheitsanalysen zur Unterstützung bei der Gefährdungsbeurteilung gemäß Arbeitsschutzgesetz

  • Netzanalyse (nach DIN EN 50160) hinsichtlich des fehlerfreien Betriebs bzw. Durchführung von Störungsanalysen

  • Erstellen von Gutachten zur Barrierefreiheit

Ob bei der Inbetriebnahme neuer Ladesäulen oder im fortlaufenden Betrieb: Eine Digitalisierungslösung wie Praxedo erleichtert das Alltagsgeschäft von Elektrotechnik-Fachbetrieben erheblich. Schneller lassen verkürzte Reaktionszeiten, verbesserte Produktivität, motivierte Mitarbeiter und zufriedene Kunden sich nicht erreichen!
 

Ähnliche Artikel :

Zum Autor

Isabel Milbert

Isabel Milbert ist für das Marketing von Praxedo im deutschsprachigen Raum verantwortlich. Sie kümmert sich um Content Produktion, Online Marketing sowie um alle Veranstaltungen in der DACH Region. Für den Blog befasst Sie sich mit Themen rund um die Planung von Außendienstlern, die für den deutschen Markt relevant sind.

Probieren Sie die wegweisende Lösung - Praxedo

Unverbindlich und ohne Angabe Ihrer Kreditkartendaten
une bonne idée, faites un essai gratuit
Kostenlose Testversion für 30 Tage

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr über Cookies auf unserer Website zu erfahren.