Mrz 20

Mit welchen Indikatoren optimieren Sie Ihre Wartung?

Gepostet von : Kieran Le Peron / Etiketten : , ,

Mit welchen Indikatoren optimieren Sie Ihre Wartung?

Egal in welchem Sektor ein Unternehmen tätig ist, Pannen und Störungen der Abläufe haben immer Auswirkungen auf die Produktivität und die Effizienz. Je größer ein Unternehmen ist und je komplexer seine Infrastruktur, desto größere Wellen wird ein defektes Gerät oder System im Unternehmen schlagen.
 
Angesichts neuer Technologien sind Störfälle größtenteils vermeidbar. Mit dem Internet verbundene Objekte können „sprechen“ und ermöglichen so das Einführen „präventiver Wartung“ oder sogar „vorausschauender Wartung“. Wartungsdienstleister analysieren die kontinuierlich übermittelten Daten jedes Gerätes und sind dadurch in der Lage zu intervenieren, bevor es zur Panne kommt. Aktuell ist dieses Verfahren noch nicht allgemein verbreitet, aber die Installation „intelligenter“ Geräte nimmt jeden Tag zu.
 
Wartungsunternehmen passen sich der neuen Situation an und gleichen ihre Prozesse denen ihrer Industriekunden an. Das Ziel besteht darin, den störenden Einfluss von Wartungseinsätzen auf die Produktion des Kunden so weit wie möglich zu reduzieren.

Internet der Dinge und Analyse der Daten: Der neue Rahmen der Einsatz- und Tourenplanung für die Wartung

Durch die Nutzung einer Software zur Einsatz- und Tourenplanung können Dienstleister ihre Wartungspläne präziser und effizienter strukturieren. Die Entwicklung der neuen Technologien wie das Internet der Dinge und die Analyse großer Datenmengen, die auf dem sogenannten Big Data basiert, ermöglicht es, von einer passiven oder kurativen Wartung auf eine neue, proaktive Form der Wartung umzustellen.
 

„Intelligente“ Geräte werden immer „geschwätziger“

Bei der modernen, proaktiven Wartung interveniert der Wartungstechniker, kurz bevor sich eine Panne ereignet. Der Zeitpunkt des Einsatzes wird dadurch bestimmt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Panne mittels der kontinuierlichen Analyse der vom Gerät übermittelten Daten errechnet wird.
 
Möglich wird dies durch die Cloud-Technologie. In der Cloud können immer größer werdende Datenvolumen ganz einfach gespeichert werden. Auf diese Daten greift ein Analyse-Algorithmus direkt zu und berechnet die Wahrscheinlichkeiten, mit der eine Panne an diesem oder jenem Gerät auftritt. Was vor einigen Jahren noch als Science Fiction galt, ist heute bereits Bestandteil des Alltags von Wartungs-Dienstleistern.
 

Schnelle Entwicklung des Internets der Dinge im Wartungs-Sektor

Diese neuen Arten von Wartungseinsätzen werden immer häufiger, weil jeder dabei gewinnt: Der Dienstleister bekommt präzisere, öfter gerechtfertigte und rentablere Einsätze. Der Kunde freut sich über immer seltenere Störungen seiner Abläufe durch Pannen zur Unzeit. Man kann wetten, dass die Zahl der verbundenen Geräte in den kommenden 10 Jahren explodieren wird. Die große Mehrheit der Wartungs-Dienstleister wird sich daher eine Software zur Einsatz- und Tourenplanung und Technologien zulegen, mit denen sie eine präventive oder sogar eine vorausschauende Wartung anbieten können.

Schlüsselindikatoren für eine optimierte Wartung

Angesichts der rasanten Entwicklung der neuen Technologien müssen Wartungs-Dienstleister Indikatoren bestimmen, mit denen sie Geräte überwachen und nachverfolgen können. Denn der Kunde will jederzeit über den Zustand seines Gerätes informiert werden können. Jeder Kunde träumt von einem Gerätepark mit maximaler Lebensdauer und minimalen Reparaturkosten durch optimale Wartung oder Modernisierung.
 
Die Einsatzplanung in der Wartung wird immer reaktiver und präziser, da verbundene Geräte und intelligente Analyse-Tools immense Datenvolumen verarbeiten. Diese Analyse basiert auf Performance Indikatoren, die definiert und verfolgt werden.
 
Hier einige Schlüsselindikatoren:
 

Durchschnittliche Zeit der Instandsetzung

Hier handelt es sich um die durchschnittliche Zeit, die benötigt wird, um ein defektes Gerät wieder funktionsbereit zu machen. Dieser Indikator gibt Auskunft darüber, wie viel Zeit im Durchschnitt nötig ist, um eine Panne zu identifizieren, zu lokalisieren und durch ein Ersatzteil zu beheben.
Die durchschnittliche Zeit der Instandsetzung ermöglicht es, die allgemeine Verfügbarkeit eines Gerätes zu kennen. Ein gutes Gerät sollte einen möglichst geringen Wert bei diesem Indikator aufweisen.
 

Durchschnittliche Dauer der Panne

Die durchschnittliche Dauer der Panne entspricht der benötigten Zeit, um eine defektes Gerät nach einer Panne zu reparieren. Im Gegensatz zur durchschnittlichen Zeit der Instandsetzung beinhaltet die durchschnittliche Dauer der Panne die komplette Zeitspanne der Reparatur und Wartung, sowie alle Verspätungen, die durch die Lieferung von Ersatzteilen, entstehen, den Austausch der Teile und alle ergebnislosen Versuche der Reparatur. Während der durchschnittlichen Dauer der Panne funktioniert das Gerät nicht. Auch hier soll der Wert des Indikators so niedrig wie möglich sein.
 

Globale Effizienz der Geräte

Die globale Effizienz der Geräte deckt Tendenzen über die Produktivität und den Mehrwert eines Systems oder eines Geräteparks auf. Sie liefert ebenfalls Informationen über unerwartete Verluste von Produktivität oder Mehrwert in operationellen Zeiten von vorgesehenen Wartungseinsätzen (zum Beispiel: Zeit der geplanten Wartung, Wochenenden usw.). Faktoren, die in die Berechnung der globalen Effizienz der Geräte einfließen, sind die Verfügbarkeit, der Service und die Qualität. Da jedes Unternehmen seine spezifischen Arbeitsbedingungen hat, muss dieser Indikator an die Besonderheiten jedes Unternehmens angepasst werden. Es ist schwierig, hier allgemeine Grenzwerte festzulegen.
 

Wie man die essentiellen Indikatoren für Ihre Wartung identifiziert

Indikatoren werden sowohl in der Steuerung eines Unternehmens als auch im technischen Bereich und in der Wartung immer wichtiger. Geben sie doch Hinweise auf potenzielle Möglichkeiten zur Verbesserung der Performance eines Unternehmens. Die jüngsten Fortschritte in der Analyse von Daten haben dies möglich gemacht.
Wartungs-Dienstleister und ihre Kunden finden mehr Informationen zu den Schlüsselindikatoren für die Wartung europäischen Standards wie der DIN EN 15341 (Indikatoren für die Performance der Wartung) oder der DIN 31051 (Indikatoren für die Prinzipien der Wartung).
 
Abschließend können wir festhalten, dass die Überwachung geeigneter Indikatoren nicht nur Möglichkeiten zur Steigerung der Produktivität und Effizienz in der Wartung aufdeckt, sondern auch potenzielle Quellen zur Kostenreduktion anzeigt.
 
Jeder Unternehmenschef sollte diesem Thema die größte Aufmerksamkeit widmen.
 

Ähnliche Artikel :

Zum Autor

Kieran Le Peron ist Direktor für Marketing und Kommunikation bei Praxedo, dem Marktführer für Software zur Einsatz- und Tourenplanung für Außendiensttechniker. Er ist auf Content Branding spezialisiert und für den Praxedo-Blog rund ums Thema Einsatzplanung im Außendienst verantwortlich.

Probieren Sie die wegweisende Lösung - Praxedo

Unverbindlich und ohne Angabe Ihrer Kreditkartendaten
une bonne idée, faites un essai gratuit
Kostenlose Testversion für 30 Tage

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr über Cookies auf unserer Website zu erfahren.