Jun 22

[White Paper] Technisches Facility Management

Gepostet von : Isabel Milbert / Etiketten : , ,

[White Paper] Technisches Facility Management

Praxedo veröffentlicht sein zweites Whitepaper zu dem Thema Herausforderungen des Service im technischen Facility Management.
 
Das Facility Management gehört zu den größten deutschen Wirtschaftszweigen überhaupt. Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie vielfältig diese Branche ist und mit welch unterschiedlichen Aufgaben die Beschäftigten dort konfrontiert sind.

 
Doch wie viele andere Bereiche durchlebt auch das Facility Management derzeit eine Phase größerer Veränderungen. Dies ist nicht etwa den Auswirkungen der Corona-Pandemie geschuldet, sondern zeigt sich bereits in den letzten beiden Jahrzehnten. So steht der FM-Bereich seit Jahren im Fokus, wenn es um die Senkung der Bewirtschaftungskosten von Immobilien geht.
 
Diese Anforderungen hat die Branche bisher mit Bravour erfüllt und steht nach dem Corona-Restart voraussichtlich vor einer weiteren starken Wachstumphase.

Ein White Paper in Zusammenarbeit mit Dr. Sasse Gruppe und GEFMA

Dieses White Paper wurde durch intensive Recherchen und Interviews mit einer Gruppe von Fachleuten aus dem Facility Management entwickelt. In gewisser Weise wurde es daher von und für die Akteure in diesem Sektor produziert. Wir möchten uns an dieser Stelle auch nochmal für die tolle Zusammenarbeit mit der Dr. Sasse Gruppe und GEFMA bedanken.

Ein vollständiger Überblick über die Branche und ihre Herausforderungen bei der digitalen Transformation

Ohne Facility Management (FM) würde in Industriestaaten wie Deutschland nichts funktionieren. Egal ob Automobilindustrie, IT-Branche, Verwaltung oder Krankenhäuser – sie alle sind auf die vielfältigen Facility Services angewiesen. Dies steht in starkem Gegensatz zur landläufigen Meinung, man könne die Branche auf Hausmeistertätigkeiten oder Reinigungsdienstleistungen reduzieren. Diese falsche Wahrnehmung beginnt sich zu ändern – langsam allerdings.
 
Ein wichtiger Treiber ist vor allem die Digitalisierung. Sie ermöglicht einerseits bereits jetzt eine effizientere Bewirtschaftung von Immobilien und bietet andererseits noch großes Potenzial. Ein Blick auf den derzeitigen Einsatz von Computer Aided Facility Management (CAFM) zeigt, dass längst noch nicht alle Firmen entsprechende Software-Lösungen verwenden. Außerdem schwankt die Nutzung je nach Einsatzzweck noch sehr stark.
 
Dabei bieten solche Anwendungen die Möglichkeit, Services noch bedarfsgerechter und vor allem sehr individuell anzubieten. Dies kommt dem Trend nach bedarfsorientierten Service-Verträgen entgegen und verspricht weitere Effizienzsteigerungen. Auch beim Thema Nachhaltigkeit werden digitale Lösungen etwa zur Reduzierung von CO2-Emissionen künftig eine noch größere Rolle spielen.
 
Dieses White Paper fokussiert sich vor allem auf das technische Facility Management, bei dem all diese Entwicklungen in besonderem Maße zum Tragen kommen. Hier ist die spannende Frage, welche Veränderungen die neuen technischen Möglichkeiten noch mit sich bringen werden.
 
 

 

Ähnliche Artikel :

Zum Autor

Isabel Milbert

Isabel Milbert ist für das Marketing von Praxedo im deutschsprachigen Raum verantwortlich. Sie kümmert sich um Content Produktion, Online Marketing sowie um alle Veranstaltungen in der DACH Region. Für den Blog befasst Sie sich mit Themen rund um die Planung von Außendienstlern, die für den deutschen Markt relevant sind.

Jetzt kostenlos ihr persönliches Beratungsgespräch anfordern

Demo anfordern