PraxedoErfahrungsberichte unserer Kunden Govecs – Henning Busch

Die Govecs Group verdreifacht ihre Effizienz mit Hilfe von Praxedo.

„Praxedo ermöglicht es uns Qualität in unsere Service Prozesse zu bringen.”
Henning Busch
Operations Manager
  • Branche
    Elektromobilität
  • Anzahl der Techniker
    40
  • Gründung
    2009

Erzählen Sie uns kurz von Ihrer Firma und was Sie machen…

Die Govecs AG ist Teil der Govecs Gruppe. Wir sind Europas größter Elektroroller Hersteller. Unsere Fertigung ist in Polen und die Entwicklung sitzt in Stuttgart und Polen. Darüber hinaus hat die Govecs AG im Frühjahr 2020 die LiveCycle AG gekauft, wodurch die wir jetzt der einzige Player am Markt mit eigener Serviceabteilung ist. Wir bieten in Deutschland einen flächendeckenden Service mit derzeit 7 Standorten. Mehr sind schon in Planung. Wir sind also primär Hersteller und vertreiben unsere Elektroroller an Sharing Unternehmen, Logistiker, Lieferservices und auch private Kunden. Darüber hinaus repariert unsere Serviceabteilung Fahrräder, Lastenräder, E-Bikes und Elektroroller an unseren 7 Standorten und für B2B Kunden natürlich auch mobil.

Ich bin der Operations Manager und schaue mir Prozesse und Abläufe an und kontrolliere das tagtägliche Geschäft, um bestehende Prozesse zu analysieren und zu optimieren. Ich war schon vorher bei LiveCycle GmbH und bringe daher die entsprechende Erfahrung aus der Mobilitätsbranche mit und habe dort auch schon mit Praxedo gearbeitet.

Warum haben Sie sich für Praxedo entschieden?

Bei uns wurde früher mit einem einfachen Terminplanungstool gearbeitet. Im Prinzip wie ein geteilter Kalender auf den verschiedene Leute Zugriff hatten. Da konnte man Termine eintragen und verschieben – das war‘s. Das war natürlich super unpraktisch. Wir konnten bei Terminen keine Dokumente hinterlegen und es gab auch keine Einsatzberichte oder irgendeine andere Form von Dokumentation.

Wir haben also nach einer Lösung gesucht, die mehr kann. Ein Kollege von mir hat sich damals online schlau gemacht und kam dann relativ zügig auf Praxedo. Er hat sich dann Praxedo mit unserem IT-Administrator angeschaut und war von Anfang an begeistert. Praxedo hat schon damals alle Möglichkeiten geboten, die wir gesucht haben: Eine besonders einfache Koordination (auch vom mobilen Endgerät aus) und eine nachgelagerte Dokumentation. Für die Qualität unserer Arbeit war das äußert wichtig. Unsere Kunden wollen natürlich einen Nachweis über die Leistung die von uns erbracht werden und das ist mit Praxedo besonders einfach.

Wer nutzt bei Ihnen Praxedo und welche Funktionen werden genutzt?

Wir nutzen die Premium Version von Praxedo. Aktive Nutzer haben wir derzeit 30. Im Innendienst sind 6 Disponenten. Wir haben Praxedo derzeit an unser Ticket-Tool Jira angebunden und parallel auch mit unserer Website verbunden. Unsere B2B Kunden können über einen eigenen Login online direkt einen Termin buchen der dann auch automatisch als Auftrag inkl. Kundendaten in Praxedo erscheint.

Was sind die Hauptvorteile von Praxedo für Sie?

Vor der Einführung von Praxedo konnte eine Person maximal fünf Leute koordinieren und jetzt kann eine Person ganz entspannt 15 Mechaniker koordinieren und trotzdem noch den Überblick behalten. Wir konnten so gleichzeitig Quantität und Qualität steigern. Wir haben eine super Übersicht darüber, welches Dokument gerade benötigt oder erstellt wird und wo sich die Mechaniker befinden. So bekommen wir auch Zugriff auf wichtige Daten zur Qualitätssicherung: Wer kommt zu spät? Wer ist besonders pünktlich? Wie hoch ist der tatsächliche Arbeitsaufwand des jeweiligen Mitarbeiters?

Praxedo ermöglicht es uns Qualität in unsere Service Prozesse zu bringen.

Mit Ihrer bisherigen Erfahrung: Würden Sie den ROI als positiv beschreiben?

JaUnser Upgrade auf Premium war eher eine strategische Entscheidung, um das Reporting für das Management zu optimieren. Wir erwarten hierfür in diesem Jahr noch keinen positiven ROI. Im nächsten Jahr und vor allem langfristig dann aber sicher.

Wie sehen Sie die Zusammenarbeit mit Praxedo in der Zukunft?

Wir fühlen uns bei Praxedo sehr gut betreut und möchten auf jeden Fall weiter gemeinsam wachsen. Mir gefällt besonders, dass Ihr euch auf Field Service spezialisiert habt. Es gibt ja viele andere Anbieter, die Field Service Management als Teil Ihrer Lösung anbieten. Aber bei euch liegt eben der Fokus auf dem richtigen Bereich und dadurch kann man sich auch gemeinsam weiterentwickeln und wachsen.

Der Plan ist schon bald mit 40 Nutzern im Feld unterwegs zu sein und langfristig möchten wir Praxedo auch gerne an unser ERP- und CRM-System anbinden. Ob wir das über eine Middleware oder über ein direktes Interface zwischen Praxedo und ERP/CRM geben wird, müssen wir noch entscheiden. Langfristig wird es das aber sicher geben.

Wie würden Sie Praxedo in zwei Worten beschreiben?

Ich versuche mich kurz zu fassen –

Praxedo strukturiert unseren sehr stressigen und unübersichtlichen Servicealltag

Würden Sie Praxedo weiterempfehlen?

Ja definitiv. Wenn jemand mobile Einsätze koordinieren möchte auf jeden Fall!

Also, sollen wir loslegen?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch.
Also, sollen wir loslegen?